Film mit Bier entwickeln und dazu noch pushen?

  • Einen schönen Freitag in die analoge Runde :)

    Ich möchte am Wochenende meinen ersten Film mit Bier entwickeln und habe noch einen da, wo keine wichtigen Fotos drauf sind.
    Diesen habe ich zum Bierfilm auserkoren.
    Das Problem: Die Fotos müssten mit 1600 ISO gepusht werden.

    Wäre das möglich?

    Als Ingredentien habe ich mal folgende Zusammenstellung geplant, welche ich im Netz gefunden habe:

    • 400 ml Bier
    • 9 g Vitamin C
    • 25 g Waschsoda

    Hier der Link:
    So klicke mich

    Hier wird ein APX Film mit ISO100 entwickelt.
    Ich habe den Ilford Delta 400 als Film.

    In der Anleitung wird der Film 30 Minuten entwickelt.
    Meint ihr, 45 wären in etwa Ordnung bei 20°C?


    Beste Grüße,

    Stefan

    :) Genießt Film :)

    Lg,
    Stefan

  • Prüfe mal den PH-Wert nach.
    Wenn er zu niedrig ist, wird es eher etwas länger dauern. Eventuell ein wenig mehr Waschsoda nehmen. Was machst Du normalerweise, um zu puschen?
    Ich selbst habe noch nicht mit Bier entwickelt.

    Willst Du Stand- oder Quasistand-Entwicklung machen?

    Ich würde eher 45 Minuten machen, bei Quasistandentwicklung, wenn es unterbelichtet ist. (Nur alle 10 Minuten Kippen/Drehen.)

    In Querfeldein wird aber viel öfter gekippt. Das beschleunigt die Entwicklung.

  • Achso, das ist ja gut zu wissen.
    Ich habe mir gedacht, ich nutze den Ilford Rythmus - also jede angefangene Minute die ersten 10 Sekunden 4x kippen.

    Meinst Du, Bernd, wäre das zu viel des Guten?


    Hmm, ich überlege grade... Wenn ich es wie der Autor von Kwerfeldein mache, also alle 30 Sekunden 1x kippen, wäre vielleicht doch besser, weil besser nachvollziehbar.


    Ich halte Euch da in jedem Fall auf dem Laufenden, ob es was geworden ist, oder ob ich die Trinkmedizin lediglich verschwendet habe. :D

    Heute steht noch eine Nachtschicht an, aber wenns noch finster genug ist, dann spule ich den Film in die Dose. Spätestens in der Samstagnacht.
    (Ein Wechselsack ist noch nicht in meinem Besitz)

    :) Genießt Film :)

    Lg,
    Stefan

  • @Stefan

    Mit flüssigem Brot Filme entwickeln? ?( Ich bin fassungslos , insbesondere als Dortmunder.

    Wenn's denn unbedingt sein muss,nimm wenigstens Kölsch. *green*

    Gruß
    Hans-Werner

    Wo man am meisten drauf erpicht,gerade das bekommt man nicht.(Wilhelm Busch)

  • Lauter Verbrecher!!!!
    Bier ghört andächtig gesoffen und ned mit an Film verunreinigt und dann auch noch weggschütt!
    Na wartets nur...wenn des der Himmlvatta spitzkriegt....wie die Brathendl am Oktoberfest werds in der Hölle grillen!

    lg,
    Martin

  • Naaaben Miteinander,

    Zum Pushen vieleicht Bockbier nehmen.
    Und zum Pullen Leichtbier.

    Das Bierentwickeln kommt für mich ja eh nicht in Frage.
    Ein echter Schwabe nimmt dazu Moschd.
    (Werde es jetzt bei gelegenheit echt mal ausprobieren)

    Gruß Achim

    PS.: Moschd ist die Schwäbische Variante des Apfelwein, der nichtunbedingt nur aus Äpfeln bestehen muss, manche geben auch ein paar Bira (Birnen) und Quitten hinzu.
    Es gibt auch reinen Biramoschd der wird aber nicht aus Birnen gemacht, sondern aus Moschdbira (Mostbirnen) die vom Aussterben bedroht sind, dem Feuerbrand sei Dank.
    Es gibt auch Dreibblesmoschd (Johannisbeerwein)b hat man gemacht wenn es absehbar war dass es wenig Äpfel gibt.
    Und wenn es gar nichts gab machte man Zibebenmoschd, dazu weichte man Zibeben (Rosinen) ein und ließsie vergären

    Das Leben ist wie eine Klobrille
    Man macht viel durch

  • Also wenn i seh, was auf Festen alles an Bier auf dem Bierzeltboden landet, dann ist eine Filmentwicklung ja wirklich noch der sinnvollere Weg. :D
    Nach erfolgreicher oder nicht erfolgreicher Entwicklung werde ich dann auch mein Gewissen Euch zuliebe reinwaschen und die zweite Flasche so nutzen, wie es der Braumeister vorgesehen hat.

    Eigentlich würde ich es gerne mit Hacklberger probieren, aber stimmt, das genüssliche bayerische Nahrungsmittel ist fast zu schade dafür. Dann solls eben etwas sein, dass wenigstens bei uns keiner trinken mag, wie Jever oder Flensburger. *green*

    :) Genießt Film :)

    Lg,
    Stefan