Empfehlung für Dunkelkammerbeleuchtung für SW Festgradation und Variokontrastpapier erbeten

  • Hallo zusammen,

    Ich bin auf der Suche nach einer Dunkelkammerbeleuchtung die für Papiere mit Festgradation und auch für

    Variokontrastmaterial (Foma + Ilford) geeignet ist.

    Bisher habe ich die Ilford SL2 Beleuchtung im Einsatz, ich habe aber den Eindruck dass klassisches festgraduiertes Papier bei dem orangen Licht leicht verschleiert.

    Vorteil der SL2 ist natürlich dass man in der Duka etwas sieht...

    Gibt es aus Eurer Sicht hier eine Universalempfehlung zur Dukabeleuchtung für alle genannten Materialien?

    Wichtig: Die Beleuchtung sollte eine hinreichende Beurteilung des Kontrastes beim Vergrössern ermöglichen.

    Gruß Jan

  • Ich benutze rote Osram Decospot LED-Leuchtmittel, indirekt an die Weiße Zimmerwand gerichtet. Damit ist bei mir noch nichts verschleiert, und es ist trotzdem hell genug in der Duka.

    Gruß,
    Matthias

  • Dunkelrot geht für alles. Es ist nur fraglich, ob man das will und ob man damit klarkommt.

    Für klassisches Festgradationspapier würde ich mir eine alte gelbgrüne, oder eine Natriumdampflampe wie die Osram Duka 10 zusätzlich ins Labor hängen.

    Foma geht nur mit dunkelrotem Licht. Für mich ist das ein k.o.-Kriterium, weshalb ich Foma aus meiner Duka verbannt habe.

    Aus dem Digitalalter bin ich raus.

  • Ich habe zwar nicht die aktuellsten Foma-Emulsionen zum Testen, aber Fomatone 131 und Fomabrom 111 aus ca. 2016-2017 bleiben mit dem Decospot indirekt bis 16 Minuten schleierfrei, länger habe ich nicht getestet.

    Nur leider scheint es die Decospot nicht mehr zu geben, zumindest habe ich bei einer schnellen Suche gerade keine Angebote mehr gefunden. Zum Glück habe ich mir rechtzeitig noch ein paar als Ersatz besorgt.

    Gruß,
    Matthias

  • Wenn es nicht auf den Preis ankommt, gibt es von Heiland eine sauhelle, rein rote Leuchte. Die LEDs darin sind getestet, dass sie keinen Grünanteil haben.

  • Ilford SL2? Ich kenne nur die SL1 und die dürfte unter keinen Umständen Festgradationen verschleiern. Dann müsstest Du das Licht schon aus sehr kurzer Distanz auf das Papier fallen lassen. Und Multigrade-Papier müsste dann sehr viel mehr verschleiern.

    Im Gegensatz zu einigen anderen hier, habe ich Foma lange unter orangenem Licht (Kaiser) problemlos verarbeitet.

  • Von der eTone Dukaleuchte habe ich noch nie gehört. Wo gibt es die zu kaufen?

    Rote LEDs sind leider nicht immer frei von verschleierndem Grünanteil. Man kann das mit einer CD testen. Die reflektiert das Licht in seinem Spektralfarben. Damit habe ich schon manche LED als unbrauchbar aussortiert.

    Das Arbeiten unter dunkelrotem Licht empfinde ich als sehr anstrengend und unangenehm. Ich nehme deshalb (und auch aus anderen Gründen) lieber kein Foma Multigrade.

    Aus dem Digitalalter bin ich raus.

  • E-tone ist ein chinesischer Versandhandel bei Ali-express für Fotozubehör, bisher habe ich keine schlechten Erfahrungen gemacht. Neben Shenhao-Kameras bekommt man dort auch den chinesischen GP3-SW-Film in verschiedenen Größen.

    Von den e-tone Dunkelkammerlampen habe ich zwei Stück, verwende aber nur die Leuchtmittel.

    Die Lampen sind recht hell, so dass ich meist nur eine Lampe einschalte. Negative Einflüsse auf verschiedene Papiere habe ich bisher nicht feststellen können.

    Grüße Uwe

    Wenn die Sonne der Kultur niedrig steht, werfen selbst Zwerge einen Schatten.

    Karl Kraus

    BILDER SCHAUEN?

  • Ich verweisen mal auf meine Postings

    Leuchte:

    Christian Stromberg
    9. Januar 2020 um 20:55

    Spektrale Messung:

    Christian Stromberg
    9. August 2021 um 11:31

    Ich hatte zuletzt drei Stück in GU10 (die typische Fassung für Deckenspots) in einer Deckenlampe im Einsatz. Wenn einer Interesse an den drei Leuchtmitteln hat, der kann sie für einen schmalen Taler samt Folienhalter bekommen, ich hab keine Duka mehr.

  • Das gilt laut Beschreibung für Ilford und Adox, Foma haben sie damit scheinbar nicht getestet.

    Ich kann mir nicht vorstellen, dass sie sich die Mühe machen, wie Heiland die LEDs einzeln auf Grünanteil zu testen.

    Grüße

    Rolf

  • Rote LEDs sind leider nicht immer frei von verschleierndem Grünanteil.

    Eventuell vorhandene Grünanteile lassen sich herausfiltern. Ich habe in der Vergangenheit einige alte Dunkelkammerleuchten mit Hilfe von LEDs (Orange und Rot) modernisiert. Die alten Leuchten haben in der Regel ja entsprechende Filterscheiben eingebaut.

    Notwendige Bauteile für einen solchen Umbau:

    - High Power LED auf Sternplatte (1 bis 3W, Avonec): ca. 2,50€
    - Konstantstromquelle (z. B. MeanWell LDD-600LW - Reichelt): ca. 5€

    - Steckernetzteil (z. B. 5V/1A - Reichelt): ca. 8-10€

  • Nur leider scheint es die Decospot nicht mehr zu geben,

    Es gab von Osram verschiedene Lampen unter dieser Bezeichnung. Haben Deine einen E14 Sockel? Eine Decospot mit E14 hätte ich evtl. noch übrig.

    Ich habe inzwischen E27 LED-Leuchtmittel von Osram mit der Nummer 80064-01 im Einsatz (an der Decke mit ca. 2m Abstand zu den Schalen). Die Lampe ist mit 1W sehr hell (kein Vergleich zur Ilford SL-1) und geht gut mit Foma Vario-Papier. Zum Schleierverhalten mit festgraduiertem Papier kann ich leider nix sagen. Auch diese Lampen sind scheinbar im Ausverkauf, es finden sich aber noch Reste.