Hasselblad Kauf: 500CM oder 503cw kaufen?

  • Das mit dem äußerlichen Zustand ist Geschmackssache. Viele Leute haben am liebsten eine Kamera ohne sichtbare Gebrauchsspuren und sind bereit, dafür einen entsprechend höheren Preis hinzulegen.

    Mir ist der technische Zustand wichtig, der optische weniger. Ich würde mich sonst schwarz ärgern, wenn die teuer gekaufte Kamera im super Zustand durch meine Unachtsamkeit Kratzer oder Dellen bekommt und dadurch an Wert verliert. Überhaupt würde ich mich mit einer sehr teuren Kamera kaum vor die Tür trauen.

    Bei Hasselblad geht auch das Gerücht um, dass eine regelmäßig beanspruchte Kamera mitunter besser funktionieren soll als ein vom Herumstehen verharztes, neuwertig aussehendes Vitrinenmodell. Ich weiß aber nicht, was da dran ist.

    Aus dem Digitalalter bin ich raus.

  • Bei Hasselblad geht auch das Gerücht um, dass eine regelmäßig beanspruchte Kamera mitunter besser funktionieren soll als ein vom Herumstehen verharztes, neuwertig aussehendes Vitrinenmodell. Ich weiß aber nicht, was da dran ist.

    Hallo Christof,

    das trifft aber auf alle Kameras zu. Defekte oder schlecht laufende Zeiten an alten Geräten entstehen vorangig durch ein verharztes Innenleben; seltener durch abgenutzte Zahnräder, gebrochene Federn o.ä.

    Und ea gibt sehr viele, noch sehr gut aussehende Hasselblad-Bodys. Bei Ulf habe ich nicht einen unschönen gesehen. Und auch meine cm, wie auch meine c davor (bei Meister gekauft), sahen vom Chrom und der Belederung aus, wie gestern aus der Fabrik gefallen. Das Alter ist nicht unbedingt ein Indiz dafür.

  • Ja, wenn es Dir gelingt einfach einen guten Wurf zu machen und eine 500CM als Gesamtpaket aufzulesen - machen. Zu lange darf der ganze Prozeß nicht dauern, sonst wird man verrückt.

    Ach, da ist doch jeder anders gestrickt. Nach meiner GX habe ich bestimmt 4 oder 5 Jahre gesucht und auf die, welche ich nun gekauft habe auch über ein Jahr gewartet bis der Verkäufer dann auf mein Gebot einging.

    Ich würde den Kauf nie überstürzen.

  • 4-5 Jahre? Wirklich? Das waren doch genau die Jahre, in denen die (Angebots-)Preise so stark angezogen haben.

    Und: man ist dann ja auch diese 4-5 Jahre ohne das Objekt der Begierde. Fast ein halbes Jahrzehnt, in welchem man damit viel hätte erleben können.

  • Es ist ja nicht so, dass ich während dieser Zeit des Suchens und Wartens nicht die eine oder andere Kamera gehabt hätte :)

    (Vor über 4 Jahren hätte ich die zuvor einzige gefunden, die ich wohl auch gekauft hätte, allerdings in Erfurt und ich war 3 Wochen im Urlaub. Der Verkäufer wollte nicht warten. Sie hätte seinerzeit schon 2.000,- kosten sollen, nun habe ich aber eine aus der letzten Serie (also ca. 20 Jahre jünger) und habe auch nur 2.200,- bezahlt...zudem mit Recht viel Zubehör)

  • Ach, da ist doch jeder anders gestrickt. Nach meiner GX habe ich bestimmt 4 oder 5 Jahre gesucht und auf die, welche ich nun gekauft habe auch über ein Jahr gewartet bis der Verkäufer dann auf mein Gebot einging.

    Ich würde den Kauf nie überstürzen.

    Das ist richtig. Ich nehme auch Zeit dafür und es gibt auch z.B. bei Herrn Gierens die Möglichkeit, eine gekaufte Kamera von Fachmann prüfen zu lassen. Bei einem Onlinekauf könnte man hierfür die 14-tägige Widerrufsfrist nutzen.

  • Es ist ja nicht so, dass ich während dieser Zeit des Suchens und Wartens nicht die eine oder andere Kamera gehabt hätte :)

    (Vor über 4 Jahren hätte ich die zuvor einzige gefunden, die ich wohl auch gekauft hätte, allerdings in Erfurt und ich war 3 Wochen im Urlaub. Der Verkäufer wollte nicht warten. Sie hätte seinerzeit schon 2.000,- kosten sollen, nun habe ich aber eine aus der letzten Serie (also ca. 20 Jahre jünger) und habe auch nur 2.200,- bezahlt...zudem mit Recht viel Zubehör)

    Das klingt sehr gut, Stefan!

    :)